0,00  CHF
zur Kategorieübersicht | Sie befinden sich hier:   
Echter Papyrus

Papyrus / Echter Papyrus

Papyrus wurde schon zu Beginn des zweiten Jahrtausends v. Chr. in Ägypten erfunden und gilt als Vorläufer unseres Papieres.

Aus dem Mark der grünen, oft armdicken Stängel der Papyrusstaude (lat.: Cyperus papyrus) wurden dünne Streifen geschnitten. Diese legte man parallel nebeneinander und darüber eine zweite Schicht rechtwinklig zu der ersten. Das so gebildete Blatt von ca. 35–42 cm Breite und 40–48 cm Länge wurde dann mit einem Holzschlegel geklopft und anschließend gepresst. Der dabei austretende, stärkehaltige Pflanzensaft verband die Streifen beim Trocknen zu einem festen, elastischen Gefüge.

Durch Aneinanderkleben der Blätter entstand eine Rolle, die so stabil war, dass sie nicht nur zum Schreiben und Malen benutzt wurde. Papyrus wurde auch als Wickelmaterial für Mumien, als Bekleidungsmaterial und sogar für den Bau von leichten Booten verwendet. Um die Zeitenwende ist Papyrus allmählich von einem neuen Schreib- und Malgrund, dem Pergament, abgelöst worden. Heute findet Papyrus in der Kunst wieder häufigere Verwendung. Es entwickelt sich zu einem beliebten, attraktiven Maluntergrund.

Die Papyrusstaude wird heute nur noch von wenigen Papyrusfabriken auf betriebseigenen Plantagen in Ägypten angebaut. Die Herstellung erfolgt immer noch nach dem gleichen Verfahren wie im antiken Ägypten.

Zunächst werden die Pflanzenstängel 2–3 Wochen eingeweicht, um die Zuckerbestandteile zu entfernen. Anschließend werden die Blätter eine Woche lang gepresst und getrocknet, bevor der Papyrus weiterverarbeitet werden kann. Der moderne, echte Papyrus besitzt dieselben chemischen und physischen Eigenschaften wie der Papyrus der alten Ägypter, inklusive der typischen dunklen Maserung. Bei sorgfältiger Pflege hat der Papyrus eine lange Lebensdauer. Er lässt sich auch aufgerollt lagern (wir empfehlen trotzdem eine flache Lagerung). Papyrus ist für die verschiedensten Mal- und Drucktechniken geeignet. Jedes Blatt ist ein Unikat.
Detailauswahl: Versand ab 6 Bogen pro Format
ab 2,10 CHF
1 m² = 0.00 CHF / 0.00 CHF (netto)
  • Auf den Merkzettel*  
  • Auf meinem Merkzettel*  
  • als PDF speichern  
  • Seite ausdrucken  
Dieser Artikel kann zur Zeit leider nicht bestellt werden.
*Sollte es zu diesem Artikel eine Farbkarte geben, so öffnen Sie bitte die Farbkarte zu dem von Ihnen gewünschten Artikel und fahren Sie weiter, wie dort beschrieben.
Papyrus wurde schon zu Beginn des zweiten Jahrtausends v. Chr. in Ägypten erfunden und gilt als Vorläufer unseres Papieres.

Aus dem Mark der grünen, oft armdicken Stängel der Papyrusstaude (lat.: Cyperus papyrus) wurden dünne Streifen geschnitten. Diese legte man parallel nebeneinander und darüber eine zweite Schicht rechtwinklig zu der ersten. Das so gebildete Blatt von ca. 35–42 cm Breite und 40–48 cm Länge wurde dann mit einem Holzschlegel geklopft und anschließend gepresst. Der dabei austretende, stärkehaltige Pflanzensaft verband die Streifen beim Trocknen zu einem festen, elastischen Gefüge.

Durch Aneinanderkleben der Blätter entstand eine Rolle, die so stabil war, dass sie nicht nur zum Schreiben und Malen benutzt wurde. Papyrus wurde auch als Wickelmaterial für Mumien, als Bekleidungsmaterial und sogar für den Bau von leichten Booten verwendet. Um die Zeitenwende ist Papyrus allmählich von einem neuen Schreib- und Malgrund, dem Pergament, abgelöst worden. Heute findet Papyrus in der Kunst wieder häufigere Verwendung. Es entwickelt sich zu einem beliebten, attraktiven Maluntergrund.

Die Papyrusstaude wird heute nur noch von wenigen Papyrusfabriken auf betriebseigenen Plantagen in Ägypten angebaut. Die Herstellung erfolgt immer noch nach dem gleichen Verfahren wie im antiken Ägypten.

Zunächst werden die Pflanzenstängel 2–3 Wochen eingeweicht, um die Zuckerbestandteile zu entfernen. Anschließend werden die Blätter eine Woche lang gepresst und getrocknet, bevor der Papyrus weiterverarbeitet werden kann. Der moderne, echte Papyrus besitzt dieselben chemischen und physischen Eigenschaften wie der Papyrus der alten Ägypter, inklusive der typischen dunklen Maserung. Bei sorgfältiger Pflege hat der Papyrus eine lange Lebensdauer. Er lässt sich auch aufgerollt lagern (wir empfehlen trotzdem eine flache Lagerung). Papyrus ist für die verschiedensten Mal- und Drucktechniken geeignet. Jedes Blatt ist ein Unikat.
Zurück nach oben
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren
Andere Kunden kauften auch
Newsletter
Unser Newsletter informiert Sie regelmässig über Angebotsaktionen und neue Produkte.
nl_pfeil.png
Jetzt anmelden!